0211 / 357773 info@aaid.org

„Es kommt nicht darauf an, was einer mitbringt,
sondern darauf, was er daraus macht.“

(Alfred Adler)

 

Ausbildungsangebot

 

Sie stehen als Student*in der Psychologie kurz vor dem Abschluss oder haben bereits einen Masterabschluss oder das Diplom in Psychologie erreicht? Sie hatten schon im Studium einen klinischen Schwerpunkt und interessieren sich für eine psychotherapeutische Ausbildung in den psychoanalytisch begründeten Verfahren?

Das Alfred Adler Institut Düsseldorf e.V. (AAID) ist eine staatlich anerkannte Ausbildungsstätte für die Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeut*in.

Wir bieten Ausbildungsgänge in folgenden wissenschaftlich anerkannten Verfahren an:

  • beide psychoanalytisch begründete Verfahren als verklammerte Ausbildung (AP und TP)
  • tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (TP).

Beide Ausbildungsgänge führen zur Approbation. Sie wählen entweder die kombinierte Ausbildung in beiden psychoanalytisch begründeten Verfahren, d.h. in analytischer Psychotherapie und tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (AP und TP).
Oder Sie entscheiden sich für die separate Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie (TP) als psychoanalytisch begründetem Verfahren.

Beide Verfahren sind ätiologisch orientiert und werden auch als psychodynamische Verfahren bezeichnet. Sie basieren auf dem Verstehen und der Behandlung der unbewussten Psychodynamik von neurotischen Störungen oder Persönlichkeitsstörungen mit entsprechender psychischer oder somatischer Symptomatik.
Die Unterschiede in den Verfahrensweisen betreffen Fragen der Fokussierung und Begrenzung in der therapeutischen Zielsetzung und Intensität der Durcharbeitung.
Die Ausbildung richtet sich an Psycholog*innen/ Master of  Science / Diplompsycholog*innen mit Universitätsabschluss im Studiengang Psychologie mit Schwerpunkt Klinischer Psychologie. Die zuständige Landesbehörde prüft im Einzelfall die Einhaltung der Zugangsvoraussetzungen auf der Grundlage des Psychotherapeutengesetzes.

Die staatliche Ausbildung wird mit einer Staatsprüfung durch die Landesbehörde zum Abschluss gebracht. Die Prüfung umfasst einen schriftlichen und einen mündlichen Teil.
Die Staatsprüfung ist zentraler Bestandteil des Antrages auf Approbation bei der zuständigen Bezirksregierung. Mit der Approbation sind die Voraussetzungen zur Niederlassung in eigener Praxis und zur Erlangung der Kassenzulassung gegeben. Sie entspricht der Ausbildung zum Facharzt. Auch im Rahmen der angestellten Tätigkeit wird häufig eine psychotherapeutische Ausbildung mit Approbation erwartet.

Über unser Curriculum und unser Ausbildungsangebot  können Sie sich in den Unterrubriken ausführlich informieren. Bei Interessen können Sie gerne an unserer nächsten Informationsveranstaltung teilnehmen, wo Sie umfassend über den Ausbildungsablauf informiert werden und individuelle Fragen stellen können. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, nach vorheriger Anmeldung in unserem Sekretariat an 1-2 von Ihnen ausgewählten Lehrveranstaltungen des laufenden Semesters  i.S. eines ‚Schnupperabends‘ teilzunehmen. 

"

Semesterplan